Regen

Flüstre mir mit sanfter Trommel
Deine grünen Märchen ein.
Komm aufs Dach und tröpfle Tränen
Aus verschwiegenen Haremsträumen
Träufle süßes Gift der Liebe
Körperschwer und sinnenträge
Mir in meine Frühlingsnacht
Regen, vom April gemacht.

Advertisements

3 Kommentare zu “Regen

  1. Jetzt wird er schwer bis süß romantisch, der Herr I.S., immer mit einem Schuss Hinterlist, man muss sich in acht nehmen. Ist etwa wie bei Sarah Kirsch: „Nebel zieht auf. Das Eis auf dem See hat Risse bekommen. Komm über den See.“

  2. Ja, das könnte so sein, aber ansonsten gut und schön getröpfelt und geträufelt. Vielleicht sind „grüne Märchen“ aber ja auch eine versteckte Kritik an der Umweltpolitik, lieber HZ, oder wie meinen Sie das mit der Hinterlist?

  3. Wie schön, diese Verse an einem feuchten Tag wie heute zu genießen! Ich mache schon mal das Fenster auf und leg‘ mich auf die Lauer, um den fliegenden Teppich nicht zu verpassen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s